Mit einer Neuauflage des Festivalprogramms INS FREIE! unterstützt das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) erneut Kulturschaffende bei der Planung pandemiekompatibler Open-Air-Veranstaltungen. Die Förderung richtet sich an gewerbliche und nichtgewerbliche Veranstalter, die ihre genreübergreifenden Programme über mindestens einen Monat betreiben. Zudem unterstützt es insbesonders miteinander kooperierende Kulturveranstalter, Pop-Up-Bühnen und Freiluftkinos, die auch über 2022 hinaus gemeinsam Open-Air-Kultur betreiben wollen. Ein besonderes Augenmerk liegt diesmal auf kleinen Veranstaltern und solchen aus dem ländlichen Raum. Gefördert werden neben den Programmen selbst auch zusätzliche, nachhaltig wirksame Investitionen wie die in mobile Bühnen und Tontechnik, Überdachungen und transportable Bestuhlung.

In einer ersten Ausschreibung 2021 hatte INS FREIE! mehr als 100 kleine und große Open-Air-Festivals gefördert. Dabei reichte die Fördersumme von wenigen tausend Euro bis zu maximal möglichen 500.000 Euro.

Die Diehl+Ritter gUG wurde vom HMWK aufgrund ihrer fundierten Erfahrung und Expertise in der Konzeption und Umsetzung von Kulturförderprogrammen erneut mit der Durchführung des Antragsverfahrens zum Programm INS FREIE! betraut.