Madeline Ritter

Künstlerische Leitung und Geschäftsführung DIEHL+RITTER

Madeline Ritter ist ausgebildete Volljuristin mit Schwerpunkt im Urheberrecht. 1989 gründete sie tanz performance köln, eine internationale Produktions- und Präsentationsplattform für Zeitgenössischen Tanz und war bis 2004 für sie als künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin tätig. Sie initiierte eine Vielzahl von europäischen Netzwerken, leitete interdisziplinäre Festivals, realisierte zusammen mit renommierten Künstlern internationale Ko-produktionen im Bereich Tanz, Medien- und Performancekunst. Von 1993 bis 1998 war sie Gründungsdirektorin und künstlerische Leiterin des Internationales Festivals für Tanz, Film und Neue Medien „Pictures of (e)Motion“ in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland und von 2003 bis 2008 kuratierte sie das Tanzprogramm am Theater Heilbronn. 2004 wurde sie von der Kulturstiftung des Bundes mit ihrem Konzept für Tanzplan Deutschland als Projektleiterin berufen und mit der Durchführung des Plans betraut, der national und international zum erfolgreichen Modellprojekt wurde und 21 Millionen Euro für den Tanz generierte. Mit ihrer 2011 gegründeten, gemeinnützigen Unternehmergesellschaft DIEHL+RITTER leitet sie seit 2011 die Tanzfonds der Kulturstiftung des Bundes TANZFONDS ERBE und TANZFONDS PARTNER. 2015 rief sie DANCE ON, eine europaweite Initiative für Tänzer über 40 ins Leben. Außerdem war sie Expertin der Initiativgruppe des Förderprogramms TANZPAKT Stadt-Land-Bund, das DIEHL+RITTER zusammen mit dem Dachverband Tanz Deutschland seit 2017 trägt. Madeline Ritter lehrt Kulturmanagement an verschiedenen europäischen Universitäten, ist zertifizierter Coach für die Begleitung von Veränderungsprozessen und engagiert sich als Mitglied in diversen Gremien, u.a. im Aufsichtsrat der Kulturfabrik Kampnagel in Hamburg, im Kuratorium des Kulturfonds Frankfurt RheinMain und im Beirat des Deutschen Tanzarchiv Köln. Von 2014 bis 2019 war sie stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Pina Bausch Foundation, seit 2020 ist sie Vorsitzende des Beirats.

T. +49 (0)30 81 82 82 35
m dot ritter at diehl-ritter dot de
 

Riccarda Herre

Leitung Förderfonds TANZPAKT Stadt-Land-Bund und TANZPAKT RECONNECT

Riccarda Herre beendete 1987 erfolgreich ihre Ausbildung als Tänzerin an der Ballettschule der Hamburgischen Staatsoper. Danach tanzte sie als Solistin in verschiedenen Compagnien im In- und Ausland, u.a. bei CIE Red Notes in Paris, am Choreographischen Theater der Volksbühne Berlin und am Tanztheater des Deutschen Nationaltheaters Weimar. 2004 diplomierte sie zur Kultur- und Medienmanagerin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seit 2002 arbeitete sie als Assistentin und Produktionsleiterin für verschiedene Compagnien, Theater und Institutionen: So übernahm sie am Berliner Hebbel am Ufer u.a. die Produktionsleitung für die Festivals Tanz im August und Context. Für Tanzplan Deutschland betreute sie die 1. Biennale Tanzausbildung. Sie hat DIEHL+RITTER seit der Gründung 2011 als Projektkoordinatorin mitaufgebaut und leitet dort seit 2017 gemeinsam mit Isabel Niederhagen den Förderfonds Tanzpakt Stadt-Land-Bund.

T. +49 (0)30 81 82 82 34
r dot herre at diehl-ritter dot de
 

Isabel Niederhagen

Leitung Förderfonds TANZPAKT Stadt-Land-Bund und TANZPAKT RECONNECT

Isabel Niederhagen war nach ihrem Studium der Theaterwissenschaft, Komparatistik und Publizistik als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin angestellt, bevor sie 1999 ihre Tätigkeit als Pressereferentin und Programmdramaturgin am Theater am Halleschen Ufer Berlin aufnahm. 2003 wurde sie Mitgründerin der Agentur k3 berlin - Kontor für Kultur und Kommunikation, die u.a. die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für TANZ IM AUGUST - Internationales Tanzfest Berlin und den TANZKONGRESS DEUTSCHLAND der Kulturstiftung des Bundes betreute. 2006 folgte sie einem Ruf an das Choreographische Zentrum NRW e.V. / PACT Zollverein, um dort die Projektleitung von tanzplan essen 2010 zu übernehmen. Seit 2012 ist sie für DIEHL+RITTER tätig und leitet dort seit 2017 gemeinsam mit Riccarda Herre den Förderfonds Tanzpakt Stadt-Land-Bund. 

T. +49 (0)30 81 82 82 34
i.niederhagen@diehl-ritter.de   


TY BOOMERSHINE

Künstlerische Leitung Dance On Ensemble 

Ty Boomershine studierte Tanz in Ohio und Missouri. Neben Engagements bei Lucinda Childs, Emio Greco | PC, LeineRoebana, Dan Wagoner, Gus Solomons Jr., Bill T. Jones, Ton Simons und dem Merce Cunningham Repertory Ensemble tanzte er auch in Stücken von Dancenoise und Giulia Mureddu. Er war Tänzer in Robert Wilsons „Einstein on the Beach“ und wurde 2007 Künstlerischer Assistent von Lucinda Childs. Ab 2013 arbeitete er als Probenleiter für das ICKamsterdam. Ty Boomershine ist seit 2015 Mitglied und seit 2019 auch Künstlerischer Leiter des Dance On Ensemble.
 
t dot boomershine at diehl-ritter dot de
 

CHRISTOF MÜLLER

Leitung Finanzverwaltung

Christof Müller war nach dem Studium der Geografie und Politikwissenschaften als Projektmanager beim Institut für Europäische Politik sowie dem Centre international de formation européenne zuständig für Jean-Monnet Förderprojekte der EU-Kommission GD Bildung & Kultur. Von 2009 bis 2013 arbeitete er als freier Projekt- und Veranstaltungsmanager unter anderem für Internet & Gesellschaft Collaboratory, Stiftung Menschen für Menschen und Discover Football. Von 2013 bis 2015 betreute er bei sauerbrey | raabe. büro für kulturelle angelegenheiten die beiden von der Kulturstiftung des Bundes und Diehl+Ritter initiierten Förderfonds TANZFONDS ERBE und PARTNER. Von 2015 bis 2019 war er bei RomArchive für die Finanzverwaltung sowie vertragliche und zuwendungsrechtliche Angelegenheiten zuständig. Seit Juli 2019 verantwortet er die Finanzverwaltung bei DIEHL+RITTER.

T. +49 (0)30 81 82 82 33
F. +49 (0)30 78 89 03 44
verwaltung at diehl-ritter dot de

Johanna Lühr 

Kommunikation 

Johanna Lühr studierte Germanistik und Romanistik mit doppeltem Abschluss an den Universitäten von Bonn und Florenz. Von 2004 bis 2005 besuchte sie die Journalistenschule in Berlin (BJS) und arbeitete anschließend als freie Journalistin für verschiedene Magazine, Zeitung und Hörfunk. Von 2009 bis 2019 übernahm sie die Pressekommunikation der Schaubühne Berlin. Sie ist Mitherausgeberin und Chefredakteurin des unabhängigen Reisemagazins Il Paradiso. Seit Januar 2020 verantwortet sie die Kommunikation für DIEHL+RITTER..

T. +49 (0)30 81 82 82 33
j dot luehr at diehl-ritter dot de

ISABEL AGUIRRE SIEMER

Förderfonds Projekt- und Finanzmanagement

Isabel Aguirre Siemer studierte Spanische, Englische und Italienische Philologie in Berlin, Salamanca und Cagliari. Als freie Kulturmanagerin kuratierte und organisierte sie ab 2004 Literatur-Projekte in der Literaturwerkstatt Berlin. Zwischen 2010-2012 arbeitete Sie am Haus der Kulturen der Welt und übernahm u.a. die Projektkoordination des Internationalen Projekts „Translating HipHop“. Sie ist Mitherausgeberin der Anthologie „No Serenity here. An Anthology of African Poetry in Amharic, English, French, Arabic and Portuguese“ (Peking 2010), die 2010 zur Biennale und Expo in Shanghai in chinesischer Übersetzung erschienen ist. Seit 2014 arbeitete sie u.a. für die Agentur relations* Klingen und Darian. Im Jahr 2013 gründete sie den Verein No Boundaries e.V. und verantwortet seither in der Jugendstrafanstalt Berlin das Projekt "Behind Bars" in Kooperation mit der Jugendstrafanstalt Berlin. Seit 2018 arbeitet Isabel als freiberufliche Finanzverwaltung und für den Tanzkongress 2019. Seit Juli 2020 ist sie bei Diehl+Ritter im Team der Finanzverwaltung tätig.

T. +49 (0)30 81 82 82 34
i dot aguirre at diehl-ritter dot de  

CLAUDIA ENGELS

Förderfonds Projekt- und Finanzmanagement

Claudia Engels studierte Kunsterziehung in Maastricht, Ethnologie in Berlin und Visuelle Anthropologie, mit dem Schwerpunkt ethnographischer Dokumentarfilm, in Manchester. In den vergangenen Jahren war sie als Projektmanagerin in Berlin tätig. Im büro für kulturelle angelegenheiten organisierte sie von 2013 bis 2015 verschiedene Veranstaltungen an der Schnittstelle von Kunst, Bildung, Politik und Wissenschaft u. a. für die Kulturstiftung des Bundes und die Bundeszentrale für politische Bildung. Das Pionierprojekt RomArchive – Digitales Archiv der Sinti und Roma betreute sie von 2015 bis 2019 als Projektkoordinatorin. Sie verantwortete die Übersetzungen, das Lektorat und die Redaktion in enger Absprache mit den Kurator*innen der verschiedenen Archivsparten. Seit August 2020 ist sie bei DIEHL+RITTER im Projektmanagement der Sonderausschreibung TANZPAKT RECONNECT tätig.

T. +49 (0)30 81 82 82 34
c dot engels at diehl-ritter dot de

ANJA GÖBEL

Förderfonds Projekt- und Finanzmanagement

Anja Göbel studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg und erwarb einen Master in Filmvermittlung an der Sorbonne Nouvelle, Paris 3. Nach einem wissenschaftlichen Volontariat an der Deutschen Kinemathek war sie mehrere Jahre im Bereich Filmerbe tätig – im Verleih sowie in der Programm- und Vermittlungsarbeit. Parallel initiierte und begleitete sie verschiedene Kulturaustauschprojekte zwischen Deutschland und Frankreich. 2016 bis 2018 übernahm sie die Leitung des Goethe-Zentrums Kampala, Uganda. Anschließend arbeitete sie als Projektmanagerin bei der Berliner Organisation Forecast für ein europäisches Kooperationsprojekt zur Talentförderung in Architektur und Design. Seit Frühjahr 2021 verstärkt sie das Team von DIEHL+RITTER im Finanzmanagement, u.a. als Projektkoordinatorin für INS FREIE!.

T. +49 (0)30 81 82 82 34
a dot goebel at diehl-ritter dot de

BASTIENNE KÄSTNER

Förderfonds Projekt- und Finanzmanagement 

Bastienne Kästner studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg, u.a. mit den Schwerpunkten Musik und Kulturvermittlung und -organisation. Nach verschiedenen Tätigkeiten im Rahmen kultureller und internationaler Projekte wie dem Kampnagel Tanz- und Theaterfestival LAOKOON und im Community Dance arbeitete sie mehrere Jahre im Projektmanagement internationaler Studiengänge an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin. 2014 übernahm sie die verantwortliche Gesamtorganisation eines neuen afrikanisch-deutschen Masterprogramms an der HWR, einem entwicklungs- und bildungspolitischen Kooperationsprojekt mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ). Neben der Studiengangskoordination war sie für die Verwaltung des Projektbudgets sowie für die Unterstützung der Akademischen Direktorin bei Kooperationsverhandlungen zur Finanzierung und Weiterentwicklung des Projekts verantwortlich. Seit Juni 2017 ist sie im Finanzmanagement bei DIEHL+RITTER gUG tätig.

T. +49 (0)30 81 82 82 33
F. +49 (0)30 78 89 03 44
b dot kaestner at diehl-ritter dot de 
 

CHRISTIAN KOCH

Förderfonds Projekt- und Finanzmanagement

Christian Koch ist studierter Germanist und Historiker. Nach Tätigkeiten als Buchhändler und Zeitschriftenredakteur übernahm er 2006 die Verwaltungsleitung des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart. Von 2009 bis 2012 war er Geschäftsführer von PACT Zollverein Essen. 2012 bis 2014 arbeitete er als Finanzverwalter für das Festival „Pina 40 – 40 Jahre Tanztheater Wuppertal Pina Bausch“. Danach, 2014 – 2016, war er Geschäftsführer der Pina Bausch Foundation, schließlich bis 2018 für die Stadt Wuppertal als Projektleiter für das Projekt „Pina Bausch Zentrum“ tätig. Von 2019 bis 2021 leitete er gemeinsam mit Gudrun Sommer die Duisburger Filmwoche und doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche. Seit 20 Jahren arbeitet er in verschiedenen Konstellationen und Funktionen mit Künstler*innen und Künstlerkollektiven zusammen sowie als Kurator von Kunstprojekten, Autor und Herausgeber von Publikationen zu Kunst, Kulturwissenschaften und -politik. Er nimmt seit 2012 Lehraufträge im Bereich Kulturmanagement an der Universität Witten/Herdecke und der Folkwang Universität der Künste Essen wahr. Seit April 2021 verstärkt er das Team von Diehl+Ritter im Bereich Finanzverwaltung und Controlling.

c dot koch at diehl-ritter dot de

LAURA BÖTTINGER

Dance On Produktion und Partizipation

Laura Böttinger studierte Klassischen Tanz in Wien wo sie sich zusätzlich für den „Ich bin O.K.“ – Kultur- und Bildungsverein der Menschen mit und ohne Behinderung engagierte. 2017 gab sie als Gastlehrende ein Seminar zum Thema Kulturförderung an der MUK Musik und Kunst Privatuniversität Wien. Neben mehreren Produktionsassistenzen u.a. bei der Tanznacht Berlin und in Zusammenarbeit mit Jochen Roller (DE) und Yuki Kihara (NZ), führten sie Kooperationen als Tänzerin nach Ruanda und Finnland. Sie arbeitet seit 2016 bei DIEHL+RITTER und ist Produktionsleiterin des Dance On Ensemble sowie Künstlerische Leiterin des Vermittlungsprogramms Dance On Partizipation.

T. +49 (0)30 81 82 82 33
l dot boettinger at diehl-ritter dot de

SIMONE MARIA GRAF

Dance On Produktion

Simone Graf studierte Kunstgeschichte und Theater-/Tanzwissenschaft (Magister Artium) an der Universität Leipzig. Nach ihrer Tätigkeit als Galerieassistentin in der Galería Hilario Galguera Mexico/Leipzig war sie von 2013-2018 als konzeptionelle Mitarbeiterin und Projektleiterin bei PACT Zollverein in Essen u. a. für die Leitung des Residenzprogramms und verschiedene interdisziplinäre Formate und Festivals zuständig. Im Anschluss war sie als Co-Kuratorin und Produktionsleiterin für das Forecast Festival 3 am HKW in Berlin verantwortlich. 2019 arbeitete sie als Redakteurin und Produktionsleiterin für Tanz im August in Elternzeitvertretung. Darauf folgte 2020 die Redaktionsleitung für die Publikationen der 11. Berlin Biennale und 2021 die Redaktion für das 70-jährige Jubiläum der Berliner Festspiele. Seit Juni 2019 ist sie außerdem als freischaffende Produktionsleiterin für die Berliner Choreografin und Performerin Claire Vivianne Sobottke tätig. Seit August 2021 ist sie bei DIEHL+RITTER künstlerische Produktionsleiterin des Dance On Ensembles.

T. +49 (0)30 81 82 82 33
s dot graf at diehl-ritter dot de

HéLène PhilIppot

Dance On Produktion 

Hélène Philippot studierte Musikwissenschaft und -management an der Université Paris IV Sorbonne und Universität der Künste Berlin. 2008-2012 wirkte sie bei zahlreichen Kulturorganisationen in Frankreich mit, u.a. im Orchesterbüro des Orchestre National d’Île-de-France, bei dem Festival Les Nuits du Mont Rome und in der Opéra National de Paris. Zwischen 2013 und 2021 war sie für die Berliner Festspiele tätig u.a. als Produktionsleiterin in den Bereichen Circus, Tanz und für das Festival Jazzfest Berlin. In 2017/2018 nahm sie am Festival Production Management Training der European Festivals Association teil, mit Aufenthalten bei Santarcangelo dei Teatri und beim Edinburgh International Festival. Seit Ende 2019 ist sie für das Company Management der Schweizer Choreografin Lea Moro verantwortlich. Im Februar 2021 schloss sie den Weiterbildungsstudiengang in Betriebswirtschaft an der Technischen Universität Nürnberg ab. Seit Juni 2021 ist sie bei DIEHL+RITTER künstlerische Produktionsleiterin des Dance On Ensemble.

T. +49 (0)30 81 82 82 33
h dot philippot at diehl-ritter dot de